Blog Allgemein

Annehmen,“Es ist wie es ist.“

Bettina Schaller,Wasserfall,Inspiration

Ich will es nicht annehmen ich kämpfe dagegen an.

Ich kenne es nur zu gut den Kampf.

Bei mir war dann immer ein Gefühl von wenn ich nicht kämpfe dann ändert sich nichts dann gebe ich auf und bin ausgeliefert.

Aber genau das Gegenteil passiert.

Zu dieser Erkenntnis war es für mich ein sagen wir längerer Weg.

Es ist wie auf dem Bild,stell dir vor du willst diesen Wasserfall bezwingen und gegen die Fallrichtung schwimmen.

Es wäre sehr schwer wenn nicht unmöglich.

Genau so ist es aber wenn ich mich gegen etwas stemme dagegen kämpfe im Widerstand bin.

So,nun komme ich zum Wesentlichen.

Das Thema der Bereich egal wie ich es nenne  wo du kämpfst ist  deswegen vorhanden da du noch damit in Resonanz gehst.

So zusagen als Erinnerung,hallo du schwingst noch so wie ich als bleibe ich Treu bei dir 😉

Eigentlich sollte man DANKBAR sein wenn sich etwas zeigt wo es Zwickt damit ich weiß wo ich noch in einer Mangelresonanz bin.

Daher hat es sich bei mir und auch bei meinen Klientinnen imme wieder gezeigt wenn ich mich damit auseinandersetzt ich sage immer anschaue um was es geht.

Hier kommt wieder das ANNEHMEN.

Ich nehme dich jetzt so an wie du bist auch wenn es dabei ordentlich rumpelt im innen Raum und sich alles wehr dagegen weil ich es gewohnt bin dagegen zu kämpfen und jetzt mache ich genau das Gegenteil.

Erst durch das Annehmen kann es sich zeigen und wandeln und es wandelt sich nicht nur in dir auch im Aussen geschieht wandel.

Dein Thema das du hattest braucht dich jetzt nicht mehr daran erinnern da es ja jetzt nichts mehr gibt zum erinnern.

Es geht immer um  das ANNEHMEN.

In diesem Sinn alles Liebe und wenn du Fragen hast ich freue mich auf DICH und deine Zeilen.Bettina

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.